PRAXIS

Wall 21, 42103 Wuppertal 

Telefon: 0202 - 758 555 60

E-Mail: info@gynimtal.de

SPRECHZEITEN 
Montag + Dienstag  08:00 - 18:00
Mittwoch                 08:00 - 16:00
Donnerstag             08:00 - 18:00
Freitag                    08:00 - 13:00
Samstag (1. und 3. im Monat)         09:00 - 14:00

 

AKTUELLES
 
Wichtige Informationen zu Corona :   Hier klicken!

Aktuelles

Praxisbesuch während Corona

Liebe Patientinnen,

aufgrund der hohen Inzidenzen in Wuppertal, gerade auch bei Kindern, bitten wir Sie, ohne jegliche Begleitung in die Praxis zukommen.

Bitte, unter Anderem auch zum Schutz unserer schwangeren Patientinnen, nur im Notfall Ihr Kind mitbringen.

So können Sie sich und andere vor einer möglichen Covid 19 Infektion schützen.

 

Ihr Praxisteam

Notfallsprechstunde

Liebe Patientinnen,

ab 01. September bieten wir Ihnen täglich eine Notfallsprechstunde in der Zeit von 12.00 - 12.30 Uhr an. Sie können bei akuten Beschwerden ohne vorherige Rücksprache vorbeikommen.

Sie brauchen sich vorher nicht anzumelden, um die Telefonanlage nicht zu überlasten.

Eine Ärztin aus unserem Team wird sich um Ihr Anliegen kümmern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich den aktuten Notfall behandeln. Für alle anderen Vorsorgeuntersuchungen und Anliegen müssen Sie zwingend einen Termin bei uns vereinbaren.

Neupatientinnen müssen immer einen Termin vereinbaren!

Telefonische Erreichbarkeit

Grundsätzlich erreichen Sie uns während unserer Öffnungszeiten unter Tel. 0202 758 555 60.

Aufgrund des sehr hohen Telefonaufkommens vormittags möchten wir Sie bitten, unseren Telefonservice, insbesondere zur Terminvereinbarung und Befundübermittlung, auch nachmittags zu nutzen.

Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, schreiben Sie uns gerne eine email an info@gynimtal.de oder kommen persönlich vorbei.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen

Räumliche Distanz bedeutet nicht, allein gelassen zu werden.

Wir sind für Sie da!!

Wir Alle müssen uns zu unserem Schutz und zum Schutz unserer Mitmenschen anders verhalten, uns anders kleiden und neue Wege finden, um miteinander in Kontakt zu treten.

Das müssen wir entwickeln, umsetzen und täglich hinterfragen, ggf. wieder ändern. Wir befinden uns in einem täglichen Prozess des Wandels, der Abläufe verlangsamt.

Bitte haben Sie mit uns Geduld.

Zurzeit sind wir dabei, den normalen Sprechstundenablauf wieder aufzunehmen. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Email zur Terminvereinbarung.

Wir weisen darauf hin, dass aufgrund der besonderen Situation keine Angehörigen (auch keine Kinder) mit in die Praxis dürfen.

Ab dem 15. Juni darf in der Schwangerschaft ein Angehöriger beim Organschall in der ca. 22 SSW während der Ultraschalluntersuchung anwesend sein. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass sich die Termine bei weiter bestehenden Kontaktbeschränkungen nach unserem Terminkalender richten müssen.

 

Patientinnen, die trockenen Husten, Fieber und/oder Schnupfen haben, melden sich bitten zwingend zunächst telefonisch in unserer Praxis.

Patientinnen, die Corona positiv gestestet wurden, unter Quarantäne stehen oder das Ergebnis des Tests noch aussteht und gynäkologische oder Beschwerden in der Schwangerschaft haben, melden sich bitte telefonisch bei uns in der Praxis.

Bitte kommen Sie auf keinen Fall persönlich in die Praxis!!!!

Stärken Sie Ihr Immunsystem bevor der Herbst kommt

Mit einer hoch dosierten Vitamin C-Infusion können Sie Ihr Immunsystem stärken, um eine Virusinfektion abzuwehren.

Die Menge an Vitamin C, die dem Organismus über den Magen-Darmtrakt zugeführt werden kann, ist begrenzt.

In bestimmten Lebenssituationen kann der Vitamin-C-Bedarf höher sein, als oral zugeführt werden kann. Aus therapeutischen Gründen empfiehlt sich dann eine Vitamin-C-Infusion (Vitamin-C-Hochdosis-Therapie).

Bei Fragen zur Vitamin-C-Hochdosis-Therapie wenden Sie sich bitte an unser Praxis-Team - wir beraten Sie gerne!

Samstags-Sprechstunde

Liebe Patientinnen,

an folgenden Samstagen haben wir von 9.00 - 14.00 Uhr Sprechstunde

09. Januar 2021     20. März 2021       12. Juni 2021             04. September 2021    04. Dezember 2021

23. Januar 2021     10. April 2021        26. Juni 2021             18. September 2021    18. Dezember 2021

06. Februar 2021    24. April 2021        03. Juli 2021             02. Oktober 2021

20. Februar 2021    08. Mai 2021         07. August 2021       06. November 2021

06. März 2021         29. Mai 2021         21. August 2021       20. November 2021

                                   

                       

 

 

Zulassung zur Abklärungskolposkopie

Seit Anfang 2020 müssen auffällige Befunde des Muttermundes im Rahmen der neuen Krebsvorsorgerichtlininen in einer Dysplasiesprechstunde abgklärt werden.

Wir haben die Ermächtigung der Kassenärztlichen Vereinigung, eine solche Abklärungskolposkopie (Inspektion des Muttermundes mit Probeentnahmen) durchzuführen.

Aktion Kindertal - Die strahlende Wand

Liebe Patienten!

Auch Ihr Kind kann hier strahlen! Für eine Spende von 5,00 Euro - oder gerne auch mehr - wird ein Foto Ihres Kindes von dieser Wand strahlen und damit andere Kinder glücklich machen.

Im Jahr 2019 haben wir zusammen 160,00 € gespendet. Kindertal sagt Danke.

Die Praxis wird jede Spende verdoppeln und das Geld an Kindertal e.V. spenden. Damit helfen Sie und wir gemeinsam bedürftigen Kindern im Tal.

Schauen Sie auch unter www.kindertal.de

Ihr Praxisteam

Ärztliche Zweitmeinung

Frau Dr. Mucha ist zugelassene Ärztin zur Erbringung einer ärztlichen Zweitmeinung bei planbarem Eingriff zur Entfernung der Gebärmutter (Hysterektomie).

HPV Impfungen für Jungen

Ab sofort übernehmen die Krankenkassen die HPV Impfungen auch für Jungen ab 9 Jahre. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten.

Jungen profitierten persönlich von der Impfung. Die Impfung schützt  nicht nur vor Gebärmutterhalskrebs, sondern auch vor anderen Krebsarten, die auch Männer treffen können wie zum Beispiel  Mund-Rachen-Krebs oder Analkrebs.

HPV Untersuchung auch bei Männern!

HPViren sind Viren, die bei Männern Penis-, Anal- und Kehlkopfkrebs auslösen können.  Wir führen ab sofort die Untersuchung auf Human Papilloma Viren auch bei Männern durch.

Hinweise für Patientinnen mit akuten Beschwerden

Wenn Sie aufgrund von akuten Beschwerden ohne Termin in unsere Praxis kommen möchten, werden wir natürlich versuchen, Sie so schnell zu behandeln, wie es der Praxisablauf zulässt. Bitte rufen Sie jedoch zunächst morgens in der Praxis an oder schicken eine Email an info@gynimtal.de.

Unsere medizinischen Fachangestellten werden versuchen, Sie möglichst zeitnah einzubestellen. Da wir durch unsere Terminpatienten jedoch an eine weitgehend pünktliche Behandlung gebunden sind, planen Sie bitte Wartezeiten ein. Für Routineuntersuchungen vereinbaren Sie bitte einen Termin 3 Wochen im Voraus.
  

Vitamin D Mangel?

Eine gute Versorgung mit Vitamin D ist für unser Gesundheit von zentraler Bedeutung.

Das Problerm: Etwa 80 % der Bevölkerung sind nur unzureichend versorgt. Gehören Sie dazu?

Sie können bei uns Ihren Vitamin D Spiegel testen lassen.

Sprechen Sie uns an.

Ihr Praxisteam
  

Unsere Öörwins sind da!

Seit Sommer 2015 freuen wir uns, unsere neugeborenen Kinder mit den Öörwins begrüßen zu können. Diese lustigen Glückswürmer werden in der sozialen Werkstatt
Ressourcenorientiert
Nachhaltig qualifizierend
Teilnehmerorientiert
aus recycelten Stoffen hergestellt. In diesem Projekt soll Menschen eine Chance gegeben werden, arbeitsmarktnotwendige Grundlagen zu erlernen, soziale Lernerfahrungen zu machen sowie sich persönlich weiter zu entwickeln.

Wir wünschen allen jungen Familien ein glückliches und gesundes Leben!

Büchertauschbörse

Ab sofort bieten wir unseren Patientinnen einen Büchertausch an: Am Empfang finden Sie unser Bücherboard mit viel spannender Lektüre .

Bringen Sie ein schönes Buch aus Ihrem Fundus mit und tauschen Sie es gegen Ihr neues Lieblingsbuch.

Viel Spaß beim Tauschen und Lesen!

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Seit dem Frühjahr 2015 ist die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs schon bei Mädchen ab 9 Jahren zugelassen.

Der Vorteil der frühen Impfung ist, dass nur zwei, anstatt drei Impfungen im Abstand von 6 Monaten notwendig sind.

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Beratungstermin mit Ihren Töchtern.